Auf Dauer neues Notebook – nur welches?

  • Ich bin nun nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen, dass ich auf Dauer ein neues Notebook brauche. Ich brauche einerseits keinen PC mehr, da ich doch öfter den Standort wechsele; andererseits will ich aber auch Spiele spielen können, und zwar nicht nur ältere, sondern imgleichen einige der neuesten. Ich muss demzufolge mit meinem nächsten Notebook beides, d. i. arbeiten und spielen, können.
    Da ich indes keinerlei Ahnung von Computern in Bezug auf Hardware habe, stellt sich mir freilich die Frage, welches Notebook ich mir in Zukunft zulegen sollte bzw. worauf ich überhaupt zu achten habe. Sollte ich ein fertiges Produkt kaufen oder selbst eines zusammenstellen? Was braucht ein solches Notebook unbedingt, und worauf kann ich getrost verzichten (zumal um nicht unnötig Geld auszugeben, das anderweitig besser investiert wäre)?

  • Am wichtigsten sind eine schnelle Grafikkarte (Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.), schneller Prozessor (Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.), ausreichend Arbeitsspeicher (optimal wären 4GB).


    Desweiteren solltest du darauf achten, dass der Bildschirm des Notebooks nicht zu klein ist und das die Akkulaufzeit unter Last ausreichend ist.

    [FONT="Comic Sans MS"][COLOR="DimGray"] [SIZE="3"]"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."[/SIZE]
    Benjamin Franklin
    [/COLOR][/FONT]


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | [URL="http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/46/42/lang,de/"]VORRATSDATENSPEICHERUNG[/URL] | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Auch solltest du wissen, wie viel Geld du überhaupt ausgeben willst.
    Deine Vorstellungen fangen erst ab 1000€ an und können je nach extra-Leistung auch noch (viel) höher sein.


    Nenn uns mal einen Betrag, und wir werden sehen, ob es etwas in der Preisklasse gibt, was gut zu deinem Benutzerverhalten passt

    falls ich mal das "mfg" vergessen haben sollte...hier ist es:


    mfg!

  • Sooo desweiteren


    Ein schnelles und gutes Notebook für Zocker hat eine Akkulaufzeit von ca. 1 Std. und ist eher ein Desktopersatz. Willst du mit dem Notebook arbeiten und das etwas länger muss es zwangsweise weniger Power haben, beides zusammen ist nicht möglich sofern du keine Steckdose in deiner Hosentasche hast ^^

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    [LEFT]

    Zitat

    Diskuttiere nie mit Idioten, zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung


    [/LEFT]

  • Sooo desweiteren

    Ein schnelles und gutes Notebook für Zocker hat eine Akkulaufzeit von ca. 1 Std. und ist eher ein Desktopersatz. Willst du mit dem Notebook arbeiten und das etwas länger muss es zwangsweise weniger Power haben, beides zusammen ist nicht möglich sofern du keine Steckdose in deiner Hosentasche hast ^^



    oder man kauft sich Ersatzakkus... aber selbst die halten nicht lang...

  • So, da ich in letzter Zeit doch viel Geld in Literatur habe investieren müssen, sind größere finanzielle Sprünge im Augenblick nicht möglich. Dennoch habe ich ständig Ärger mit meinem aktuellen Notebook, und daher muss demnächst auf jeden Fall ein neues her. Ich habe meine Ansprüche etwas heruntergeschraubt, habe aber nach wie vor wenig Ahnung von der Materie. Bei Ebay finden sich derzeit viele verschiedene Angebote, von welchen eines für mich, jedenfalls auf den ersten Blick, interessant ist. Ich hätte gerne ein paar Meinungen dazu, ob das Angebot etwas taugt oder ob ich davon lieber die Finger lassen sollte. Wie gesagt, es soll nun kein Notebook mehr sein, um damit die allerneuesten Spiele spielen zu können, aber multitaskingfähig sollte er schon sein, da ich oft zugleich mehrere Webseiten besuche, dabei Musik höre und einen Text verfasse. Auch spiele ich gerne hin und wieder das ein oder andere Spiel, wenngleich es nicht das Neueste auf höchster Auflösung etc. sein muss. Hier der Link zu besagtem Angebot: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen..

  • re


    Also... dieses Notebook reicht für meine Auffassung für ein paar gute Spiele... dennoch ist dieses Notebook beim Multitasking nicht wirklich geeignet... bzw. ich halte einfach wenig von AMD CPUs...

    aber sonst scheint es evtl nur noch ein bissle teuer zu sein, sonst ist alles in Ordnung^^

  • worauf ich überhaupt zu achten habe. Sollte ich ein fertiges Produkt kaufen oder selbst eines zusammenstellen? Was braucht ein solches Notebook unbedingt, und worauf kann ich getrost verzichten (zumal um nicht unnötig Geld auszugeben, das anderweitig besser investiert wäre)?



    also meine Antwort wäre auf jeden Fall CPU und Arbeitsspeicher. Darauf sollte man am Meisten achten.
    Natürlich sollte man sich bei Spielen auch sehr auf die Graka konzentrieren, da diese bei Spielen mit hohen Anforderungen eine Hauptrolle spielt.
    Sonst wie auch schon genannt, Akkulaufzeit, sofern du viel unterwegs bist.

    Hoffe ich konnte dir helfen.

  • oh nein,


    ehm... das ist SEHR ÜBERTRIEBEN, meinst du nicht?
    Er hat ja gesagt, dass er keine überdimensionalen Spiele spielt... dann sollte das reichen...
    Ich weiß zb. dass man damit Anno1404 locker darauf spielen kann...



    sehe ich so aus als würde ich das Ernst nehmen?!

    [FONT=&quot]***Ein Experte ist jemand, den man in letzter Minute hinzuzieht, um einen Mitschuldigen zu haben.***[/FONT]

  • So, da ich in letzter Zeit doch viel Geld in Literatur habe investieren müssen, sind größere finanzielle Sprünge im Augenblick nicht möglich.


    Ich denke, du solltest dir genau überlegen, ob es wirklich ein Notebook sein muss, denn abgesehen von der Transportabilität hat ein Solches eigentlich nur Nachteile:


    1. Das Preis/Leistungsverhältnis ist schlechter
    2. Bei Notebooks lassen sich Komponenten nur schwer oder garnicht austauschen/aufrüsten..
    3. ..daher veraltet es relativ schnell..
    4. ..und bei einem Defekt muss meist gleich das ganze Notebook ausgetauscht/eingeschickt werden.
    5. Ausserdem sinkt (wie Supersani schon anmerkte) bei leistungsstarken Notebooks die Akkulaufzeit so sehr, dass selbst der Vorteil der Transportabilität nur noch bedingt besteht.


    An deiner Stelle würde ich mir einen Desktop PC anschaffen. Der ist nicht nur günstiger, sondern lässt sich (bei richtiger Planung) auch schrittweise ausbauen und aufrüsten was den Geldbeutel nochmals schont. Und zum reinen Arbeiten reicht das alte Notebook vermutlich noch lange aus...

    [FONT="Comic Sans MS"][COLOR="DimGray"] [SIZE="3"]"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."[/SIZE]
    Benjamin Franklin
    [/COLOR][/FONT]


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. | [URL="http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/46/42/lang,de/"]VORRATSDATENSPEICHERUNG[/URL] | Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Vielen Dank für die Hinweise, Gorthaur. Ich bin mir der Nachteile bewusst, allerdings muss ich meinen Standort des Öfteren und etwas unplanmäßig wechseln. Mir ist es zu umständlich, ein Desktop-System ständig auf- und abzubauen sowie zu transportieren, um weswillen es ein Notebook sein soll.


    An Gorthaurs Vorredner: Sinn dieser Diskussion ist es nicht, unnötig miteinander zu streiten. Dass man verschiedene Ansichten vertritt, kann man auch anders ausdrücken.


    Zum eigentlichen Thema: Nach einigen Absprachen habe ich nun doch etwas mehr Geld zur Verfügung, nämlich ungefähr 700 €, wobei es auf zehn oder 20 € nicht ankommt. Was wäre denn von diesem Modell zu halten: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.? Dasselbe Modell wird demnächst etwas günstiger auch andernorts mit 500-GB-Festplatte sowie Windows 7 angeboten.
    Mir ist allerdings gerade erst aufgefallen, dass die 4096 MB RAM nur unter Vorraussetzung eines 64-Bit-Systems zu nutzen sind. Inwieweit wäre denn die Nutzung bei einem 32-Bit-System eingeschränkt?


    Edit: Ich habe das andere Angebot wiedergefunden: Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen..
    Bei der Windows-7-Version handelt es sich in diesem Falle um die 64-Bit-Variante.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!