Computer hinkt/hakt

timroger6

Neuer Benutzer
#1
Sein einiger zeit hakt mein Computer beim öfnen von Interseiten, der Seitenaufbau dauert sehr lange (beispiel: bei „ESSEN und TRINKEN)
und dann noch Rezpte Einsehen… das zieht sich wie Gummi.
Da hängt/hemmt irgend etwas das Systhem.
Brauch bitte Tips woran es liegen könnte.
Mein Systhemkonfiguration: Windows 7 Home Premium, Offis Professional 2007,
Kaspersky Anti Virus und dann die üblichen Sachen Epson Drucker etc.
 

Maddin

Erfahrener Benutzer
#2
Hallo timroger6.

Ist der Computer nur bei Internet Seiten so langsam?
Ist er per WLAN im Internet?
Benutzen mehrere Leute gemeinsam das Internet, sodass möglicherweise Jemand permanent etwas am Herunterladen ist?

Wenn der Computer auch ansonsten so langsam ist könnte es sein dass der CPU-Kühler völlig verstaubt ist und die CPU überhitzt, der Überhitzungsschutz lässt sie dann möglicherweise sehr langsam werden.
 
U

Unregistriert

Guest
#3
Computer hinkt

Erst mal Danke für die Antwort.

Ja im Internet...
Ja WELAN
Ich benutze ihn alleine.
CPU-Kühler ist Staubfrei...

???
 
#4
Du hast Maddins Frage nicht beantwortet: Besteht das Problem nur beim Surfen im Internet, oder ist das System aus sonst so träge?
Gab es vielleicht ein Ereignis, das dem Problem vorausging? Zum Beispiel neue Hard- oder Software, Teiber, Fehlermeldungen, etc

Mit dem kostenlosen Tool NetSpeedMonitor kannst du sehen, wie schnell du im Netz unterwegs bist, bzw. ob die Bandbreite im Normalen Bereich ist.

Ist der Adobe Flashplayer auf dem neuesten Stand?
 
U

Unregistriert

Guest
#5
Computer hinkt

Danke!
habe das problem mit einem Freund gelöst über
"Malwarebyts - Anti Malware" tolle Ergebnisse.

Empfehelenswert!!!
 

Volky

Neuer Benutzer
#8
Schadsoftware wäre mein nächster Tipp gewesen...

Ich hatte neulich ein ähnliches Problem und dachte zunächst auch das es an Schadsoftware liegt, lag dann aber leider an meinem Wlan-Router, der komischerweise nicht mit meinem Laptop klar kam. Habe mir extra teure Virensoftware gekauft und zig mal gescannt, aber da war nichts. Stattdessen lag es an dem Wlan Router meines Internetanbieters... Mittlerweile habe ich zu 1&1 gewechselt und hab eine schicke Fritzbox hier stehen, die kommt mit der Netzwerkkarte meines Laptops super klar und seitdem ist das Ruckeln verschwunden und ich kann flüssig surfen.

Du hast Maddins Frage nicht beantwortet: Besteht das Problem nur beim Surfen im Internet, oder ist das System aus sonst so träge?
Gab es vielleicht ein Ereignis, das dem Problem vorausging? Zum Beispiel neue Hard- oder Software, Teiber, Fehlermeldungen, etc

Mit dem kostenlosen Tool NetSpeedMonitor kannst du sehen, wie schnell du im Netz unterwegs bist, bzw. ob die Bandbreite im Normalen Bereich ist.

Ist der Adobe Flashplayer auf dem neuesten Stand?
Problem bei mir war auch, immer wenn ich so einen SpeedMonitor benutzt habe, wurde mir ein völig normaler Wert angezeigt, oder es kam zum Fehler. Die Performance war normal, nur das es alle 30sec stecken blieb... Hattet ihr soetwas schonmal? Ich weiß auch bisn heute nicht wieso das passiert ist. Meine Freundin hat den selben Laptop und bei ihr lief es auch schon vorher super.
 

Lina

Neuer Benutzer
#9
Danke!
habe das problem mit einem Freund gelöst über
"Malwarebyts - Anti Malware" tolle Ergebnisse.

Empfehelenswert!!!
Danke für den Tipp. Werde mir die kostenlose Version auch mal herunterladen und meinen PC auf Schadsoftware überprüfen. Habe nämlich in letzter Zeit auch manchmal das Problem, dass Internetseiten sich zwar anfangs einwandfrei aufrufen lassen, sie dann aber von einer Sekunde auf die andere gar nicht mehr reagieren. Das Problem scheint bei mir allerdings überwiegend bei Firefox aufzutreten. Weiß jemand, woran das liegen könnte?
 
#10
Habe nämlich in letzter Zeit auch manchmal das Problem, dass Internetseiten sich zwar anfangs einwandfrei aufrufen lassen, sie dann aber von einer Sekunde auf die andere gar nicht mehr reagieren. Das Problem scheint bei mir allerdings überwiegend bei Firefox aufzutreten. Weiß jemand, woran das liegen könnte?
Die Ursache dafür könnte Schadsoftware sein.
Alternativ/Zusätzlich könntest du den Firefox mal deinstallieren, den Profil-Ordner von Hand löschen und den FF wieder installieren. Danach sollte das Programm wieder funktionieren. Aber Vorsicht, dabei gehen auch sämtliche Einstellungen, Lesezeichen, Erweiterungen, im FF hinterlegte Passwörter, etc. flöten...
 

Lucas

Neuer Benutzer
#11
Hast du schon mal "PC auffrischen" probiert oder eine Systemwiederherstellung auf einen früheren Zeitpunkt? Oft ist das Problem damit gelöst. Ich würde aber auf jeden Fall alle Daten auf einer externen Festplatte oder so sichern!
 
Oben