PC an Stereo-Receiver - Digital auf Analog

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ich hoffe wir haben ein paar HiFi-Spezis hier im Forum die mir an dieser Stelle ein paar Tipps geben können.

Ich möchte meinen Rechner an meinen alten DENON DRA-585RD anschließen, d.h. genaugenommen habe ich ihn bereits angeschlossen, am normalen Analog- Klinkenausgang der (Onboard)-Soundkarte.

Das Problem ist nun, das diese Lösung unbefriedigend ist, da es zum einen oftmals zu störendem Surren kommt, sobald man Kabel oder Stecker auch nur leicht berührt und weil der besagte Ausgang auch von Headset und PC-Boxen benutzt werden soll/muss.

Glücklicherweise besitzt mein Rechner aber auch zwei digitale Soundausgänge, optisch und koaxial. Nur leider besitzt mein alter Stereo-Receiver keine entsprechenden Eingänge. Da mir das Gerät nun seit fast 15 Jahren treue Dienste leistet und noch tadellos funktioniert würde ich nur ungern in ein neues (zumeist ziemlich teures) Gerät investieren.

Nun bin ich am Überlegen, ob es sinnvoll/möglich wäre, sich einen DAU (Digital Analog Umsetzer) zu besorgen, um den Rechner dennoch über die Digitale Schnittstelle mit dem analogen Receiver zu verbinden. Hat da jemand Ahnung von und kann mir evtl. ein entsprechenden Wandler empfehlen?

Oder gibt es vielleicht noch eine andere Lösung für mein Problem?
Sollte ich mir vielleicht lieber eine neue Soundkarte besorgen? Mit der Onboardkarte bin ich eigentlich zufrieden...

Ich hab auch schon ein paar Geräte gefunden, aber ich glaube die wandeln nur von Analog nach Digitag und nicht umgekehrt...

Analog Digital Wandler - - auf flubberport.de
PHONIC DIGITRACK Wandler/Stereo Analog Digital - Musikladen Bendorf- Onlineshop - Artikeldetailansicht
American Audio VersaPort, AD/DA-Wandler, 16 Bit, Mic-In, 2x Chinch-In, Kopfhörer-Out, USB - Show and Stage Berlin - unverschämt günstig AA-145003

Hoffe mir kann geholfen werden.. :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

Sini

Administrator
#2
re

Hallo


Ist Old but Gold der Stereo Receiver denn du hast. Ich kenne das Gerät und kann dir sagen das es ohne Probleme Funktioniert ohne Surren oder ähnliches.

Frage: Wo hast du es angeschloßen am Receiver?
Wenn du es auf Phono angeschloßen hast, dann wird sehr wenig bis nix rauskommen.
Wieso benützt du keinen Klinkenverteiler?
Ich kann dir nur sagen das es zu 100% Funktioniert und der Klang sehr gut ist. Guck mal hier ist ein Schnäppchen. Ich nehme doch an du hast ein Klinke/Chinch Kabel benützt oder? Wenn du Denon wieder haben möchtest zu einem Sonderpreis, dann melde dich ;)




MFG: Pennywise
 
#3
Danke für die Infos!

Genau diesen Klinkenverteiler habe ich angeschlossen (Receiver & PC-Boxen). Aber wie gesagt ist das (zumindest bei mir) nicht das Gelbe vom Ei, denn zum einen habe ich oft dieses besagte Knistern oder Rauschen und zum Anderen wird es eng, wenn ich z.B. noch ein Headset anschließen möchte, oder gibt es auch einen Dreifachverteiler?

Dieses Surren habe ich übrigens nicht immer, aber wenn es erstmal da ist beginnt das Gefummel am Stecker, um das Surren unter ohrenbetäubendem Knistern möglichst leise zu bekommen (weg bekommt man es oft nicht ganz) - das geht mir langsam auf die Nerven..

Gibt es diese Verteilerstecker möglicherweise auch in einer hochwertigeren Ausführung, so dass dieses Surren nicht mehr entsteht oder wo liegt da die Ursache?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sini

Administrator
#4
re

Hallo


Natürlich gibt es diesen Verteiler auch in Vergoldet doch denke ich nicht das dein Problem dadurch beseitigt ist. Der Grund ist die Impedanz ( Verflucht ich habe kein Ohm Zeichen auf der Tastatur ):smile:


Receiver ist für Lautsprecher von 4-8 Ohm ausgelegt und in denn PC Lausprechern ist meißtens ein Verstärker eingebaut.

Hat dein Rechner keinen Chinch Anschluß??
Das surren was du so bezeichnest kommt meißtens dann wenn A der Stecker/Verteiler eine schlechte Qualität hat, die Lautsprecher nicht genug abgeschirmt sind oder wenn die Lautsprecher zu Nahe am Verstäker sind.


Ich glaube daß wäre genau das richtige für dich!


MFG: Pennywise
 
#5
Danke für die Infos!

Wenn der Rechner einen Chinch Anschluss hätte, hätte ich kein Problem ;)

Den Rechner habe ich übrigens mit einem Klinke/Chinch Kabel an den Tape Eingang des Receivers angeschlossen, was auch ganz gut funktionieren würde, wenn dieses gelegentliche Surren/Rauschen nicht wäre.

Die Links sind sind beide gut, der Hub und der Konverter.

Wobei mich der Konverter mehr reizt, genau an sowas hab ich gedacht denn von diesen Klinkensteckern hab ich die Nase voll. Nur ist das Gerät nicht mehr erhältlich. Alternativ habe ich auch noch dieses Gerät gefunden - leider hat es auf der analogen Seite nur einen Klinkenausgang :unglücklich:. Generell scheint es keinen großen Bedarf an solchen Geräten zu geben, denn google spuckt nicht besonders viel dazu aus...

Edit:
Genau das habe ich gesucht: Gefen Digital zu Analog Audio Konverter

Nur etwas teuer...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sini

Administrator
#6
re

Hallo


Wieso hast du das an Tape angeschloßen?
Hast du keinen AUX Eingang? Vielleicht ist das ja der Grund.

Und wenn ich ehrlich bin,würde ich mir lieber das kaufen,bevor ich einen teuren Konverter kaufe.Denn ich denke mal hier wird das Problem dann beseitigt sein.




MFG: Pennywise
 
#7
Wieso hast du das an Tape angeschloßen?
Hast du keinen AUX Eingang? Vielleicht ist das ja der Grund.
Weil neben dem PC auch noch CD-Player, DVD-Recorder, MD-Deck und TV angeschlossen sind.

Gibt es denn einen Unterschied zwischen dem AUX- und Tape-Eingang? Denn laut Wikipedia unterscheidet sich der Aux-Eingang von anderen Eingängen wie CD nur dadurch, dass er keine feste Gerätebezeichnung trägt und für beliebige Geräte mit Line-Ausgang verwendet werden kann.

Und wenn ich ehrlich bin,würde ich mir lieber das kaufen,bevor ich einen teuren Konverter kaufe.Denn ich denke mal hier wird das Problem dann beseitigt sein.
Was soll ich denn mit dem Ding und warum soll das Problem damit beseitigt sein?
Dieses Gerät ist
- wesentlich älter
- hat ebenfalls keine digitalen Eingänge
- hat weniger analoge Eingänge
- hat obendrein wesentlich weniger Leistung
- und zu guter Letzt nichtmal 'ne Fernbedienung.

Und wie bereits gesagt, ist mein Verstärker völlig in Ordnung...

Wenn, dann schon eher sowas. Aber bei einer uvP von 449 € (laut Denon) dürfte der Preis noch ein gutes Stück steigen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sini

Administrator
#8
re

Hallo



Das Gerät ist steinalt wenn man bedenkt das wir die 8er Serie schon haben.

Wie zb. Denon AVR 1608 oder AVR 3808.
Und wie schon erwähnt bekomme ich die Geräte um einen Spottpreis!


PS: Es gibt auch noch einen Chinchverteiler falls man zuwenig Anschlüße hat.
Hast du es Versucht an einem anderen Anschluß zu Verwenden? Vielleicht ist das Problem ja dann weg.



MFG: Pennywise
 

Sini

Administrator
#10
re

Hallo


Ich bekomme die Geräte um denn EK + Steuer. Das ist dann im Schnitt fast die Hälfte billiger als im Laden. Natürlich bekommst du Neuware ist alles Legal und mit Rechnung!

Da ich in der Branche tätig bin, kenne ich jeden Außendienstmitarbeiter von jeder Firma ganz egal ob es Denon oder Panasonic oder Pioneer ist.



MFG: Pennywise
 
#11
Damn, dass klingt ja wirklich verlockend.. :eek:

Ich werd' mir das mal durch den Kopf gehen lassen und schon mal anfangen zu sparen - momentan is bei mir mal wieder Ebbe inne Kasse.:rolleyes:

Aber ich werd' mich diesbezüglich auf jeden Fall nochmal bei dir melden...
 

Sini

Administrator
#12
re

Hallo



Irgendwie kommt mir bekannt vor.
Bei mir ist auch immer am Geldesende noch so viel Monat über.:zwinker:

Du kannst dich jederzeit melden kein Thema.





MFG: Pennywise
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben