Sicheres Löschen: 1x Überschreiben genügt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Xiaolong

Erfahrener Benutzer
#1
Es gibt ja allgemein die Geschichte, dass wenn man etwas formatiert und überschreibt es immer noch da ist. Diese Tatsache erweist nun als falsch!

heise Security - 16.01.09 - Sicheres Löschen: Einmal überschreiben genügt

Ich habe mal selber die Probe auf's Exempel gemacht und es scheint zu stimmen ô.O Wenn man den Datenträger nur formatiert lässt sich alles wiederherstellen, wenn man diesen Bereich jedoch dazu noch überschreibt (mit was auch immer) sind die Daten weg.

Frage ich mich nach dem Sinn der ganzen "sicheren" Löschmethoden ? Da reicht es doch dann nur anzugeben 1x Überschreiben und fertig.
 
M

McGee

Guest
#2
Wenn es so wäre würde z.B. das Pentagon alte Festplatten nicht 36 mal überschreiben.
Fragmente können immernoch übrig bleiben und mit der richtigen Software....
 

Sini

Administrator
#3
re

Hallo



Wenn das Pentagon so sicher wäre, dann frage ich mich wieso die schon so oft gehackt wurden hmmm.:confused:




MFG: Pennywise
 
M

McGee

Guest
#4
Es ist doch wohl logisch, dass das Pentagon so oft geknackt wird. Bei einem Ziel mit zig Millionen Angriffen am Tag MUSS irgendwann einer durch kommen. Wenn man dann einen "normal" Rechner zum Vergleich nimmt, der hat vielleicht einen Angriff pro Woche, höchstens!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben